Samstag, 1. November 2014

Was lebt denn da im Laub?

Die Bäume und Sträucher in unserem Garten und im nahen Auwald werfen immer noch täglich Blätter ab. An manchen Stellen hat der Wind das Laub zu kleinen und größeren Bergen aufgetürmt. Im Garten kehren wir es von den Wegen zurück in die Pflanzflächen. Dort bereichert es nicht nur nach der Zersetzung das unterirdische Bodenleben, sondern gibt auch einen guten Winterschutz für empfindliche Stauden ab. Viele kleine und große Tiere ziehen sich dorthin zurück. Der Igel hat schon seinen Stammplatz in einem Blätterhaufen unter der Hainbuchenhecke. Manchmal heben wir flachere Laubschichten vorsichtig an, um die verschiedenen Krabbeltiere darin zu beobachten. Neulich haben wir dabei einen besonderen Fund gemacht, den wir Euch unbedingt zeigen müssen:


Wir sind nicht sonderlich gut im Käfer bestimmen, vermuten aber, dass es sich um einen Lederlaufkäfer handelt. Genauer gesagt hoffen wir es, nachdem wir von dem kleinen Monster so coole Videos entdeckt haben wie dieses oder das da ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen