Donnerstag, 4. Juli 2013

Nachlese: NAJU-Zeltlager im Naturgarten Schönegge

Wir wollten ja letztes Jahr schon mitkommen zum Zeltlager der NAJU des LBV München, waren aber damals zu spät dran mit der Anmeldung. Heuer hat es erfreulicherweise geklappt und so bin ich letzten Freitag mit zwei eigenen und zwei "geliehenen" Kindern aufgebrochen zum Naturgarten Schönegge nach Meilendorf. Die Naturland-Gärtnerei verfügt über einen sehr idyllischen Zeltplatz inmitten einer leicht terrassierten Obstwiese. Dort durften wir für zwei Nächte unser Lager errichten und haben uns gleich sehr heimisch gefühlt. Der überschaubare Platz ist mit einer schnuckeligen Küche, einem Grillplatz und einem großen überdachten Sitzplatz ausgestattet - was beim vorherrschenden Dauerregen sehr praktisch war. Vom wenig sommerlichen Wetter haben wir uns aber nicht abschrecken lassen und uns voller Elan unserem Programm gewidmet. Spaß beim selber Ernten und Kochen stand auf dem Plan und die von den Feldern und Beeten erbeuteten Vitaminbomben wurden ergänzt durch erlesene Zutaten aus dem gärtnereieigenen Hofladen.

Alles perfekt ausgeschildert
Am Samstag bereicherten einige große und kleine Tagesgäste unsere wetterfeste Gruppe und wir konnten spannende Workshops rund um Gemüse, Beeren und Kräuter durchführen. Die gesammelten Garten- und Wildkräuter haben wir nicht nur zu Tee, Smoothies und Kräuterbutter verarbeitet, sondern auch wohlriechende Seifen, Essige und Öle daraus hergestellt. Die Lavendelblüten haben für nachhaltige Dufteindrücke gesorgt und der Spitzwegerich konnte einige Wehwehchen lindern. Neben dem obligatorischen Stockbrot und einigen, sehr aromatischen Hollerkücherln gab es ein leckeres Menü vom Grill mit Auberginen, Zucchini, Paprika und Veggie-Würstchen. Am Sonntag hatten wir zum Frühstück noch einen kulinarischen Höhepunkt in Form eines über dem Lagerfeuer gebackenen Riesenpfannkuchen (den ich leider nicht fotografiert habe). Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr - eine Variante mit etwas mehr Sonnenschein wäre spitze!

Tolle Begrüßung, oder?

Da kommt unser Zelt hin

So eine WWOOFer-Wohnung hätte mir auch gefallen

Menschenauflauf - aber wieso?

 Ach so, deshalb

Das Matschi-Kochstudio war nicht immer so sauber ;-)

In allen Ecken gabs was zu Entdecken

Wir haben nicht nur Gemüse gegessen 

Zum Schluss noch ein Einblick in den Bauerngarten

1 Kommentar:

  1. Sieht nach viel Spaß aus ... sinnvollem Spaß. Und der Bauerngarten - wie schön. Ich liebe Bauerngärten!

    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen