Montag, 18. April 2011

Frühling in den Isarauen

Die Bäume sind noch ziemlich kahl und dazwischen schweben die duftigen Wolken von blühendem Schlehdorn (Prunus spinosa). An den sonnigen Stellen ist der Isar-Damm übersät mit kleinen gelben Flecken: die Blüten des Frühlings-Fingerkraut (Potentilla neumanniana). An den Böschungen wächst im Halbschatten die Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata) in rauen Mengen. Zusammen mit den ebenfalls jetzt voll entfalteten Gierschblättern und den letzten Ahornblüten gibt das einen wunderbaren Salat. Viele lustige Schmetterlinge waren heute unterwegs, aber im Frühjahr sind sie noch so schnell, dass man sie gar nicht richtig betrachten kann.

Kommentare:

  1. Ah dieses Blog ist Dir auch sehr gut gelungen!

    Ganz liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die Blumen ;-) und für den ersten Kommentar im Naturspuren-Blog!
    LG Martina

    AntwortenLöschen